Christine Heiß

Lebensberatung ~ Coaching ~ Stressmanagement ~ Meditation

sozialpädagogische Familienhilfe   

Die große Symphonie des Miteinander

Familien-Workshop vom 23. - 28. Juli 2018 in der herrlichen Natur der Schweizer Berge im Tessin 

Kinder fühlen sich mit Gott und der Welt verbunden und möchte sich diese Verbundenheit erhalten.  Gleichzeitig ist da die Sehnsucht das Eigene, den eigenen Ton  zu finden.  Spiritualität in der Erziehung unterstützt die Eltern diesen Entwicklungsprozess des Kindes zu begleiten und gibt ihm Orientierungshilfe durch ein gelebtes Vorbild.  Was möchte  ich als Mutter/ als Vater meinem Kind  mitgeben? Wie kann ich das gestalten? Diesen Fragen wollen wir im Eltern-Workshop nachgehen.
Im Workshop der Eltern mit den Kindern, werden wir mit Musik und Tanz unsere Freude teilen, Rituale gestalten und in das Erleben dessen gehen was uns ausmacht und uns verbindet .

Ablauf und äußere Struktur:
Der Workshop bzw. Betreuung der Kinder ist vormittags von 9-12 Uhr und nachmittags von 15-18 Uhr.
Nach einem gemeinsamen Beginn im Kinderzelt gehen die Eltern den ersten Teil des Morgens zum Eltern-Workshop. Die Kinder bleiben mit den Betreuer*innen im Kinderzelt. Nach einer Pause kommen dann Eltern und Kinder zu einem gemeinsamen Workshop zusammen.
Am Nachmittag sind die Kinder im Kinderzelt.  Die Eltern treffen sich in der ersten Hälfte des Nachmittags zum Eltern-Workshop. Im zweiten Teil des Nachmittags kommen die Eltern mit allen Erwachsenen zur Meditation mit Pir Zia zusammen oder dürfen sich eine Freizeit gönnen.
Dieser Familienworkshop findet in der ersten Woche des Zenith Sommer Camp statt und ist eingebetet in das Thema "Musik für die Seele". Viele Informationen, Eindrücke und Bilder dazu sind auf der website http://www.zenithinstitute.com/de  zu entdecken. Die Anmeldung geht an das Zenith Institute.
Ich freue mich sehr auf den Workshop, euer Interresse und euer Kommen und beantworte gerne alle Fragen dazu.
Eure Majida

„Kinder wollen nicht wie Fässer gefüllt werden, sondern wie Leuchten entzündet“ F.Rabelais


"Garden of loving kindness"

ist ein Projekt für Eltern & Kinder,  junge Menschen und für alle, die mit Kindern leben und arbeiten, mit Vorträgen, Workshops, Begegnung und Austausch.
Ein Projekt im Glauben an den Einen Gott und die Gemeinschaft der Menschheitsfamilie. Ein Projekt um zu verstehen, zu verbinden und Brücken zu bauen, die auf den Pfeilern der gemeinsamen Sehnsucht der Menschen nach Frieden und Liebe steht.

Eine auf Werten basierte spirituelle Erziehung ist ein Schlüssel für die Begleitung der Kinder durch den Dschungel unserer Zeit. Das Zündholz, das sie zum Leuchten bringt. Kinder sind einzigartig und machen ihre Erfahrungen auf ihre ganz eigene Art. Sie fühlen sich mit allem verbunden und möchten sich das erhalten. Die Verbundenheit mit sich selbst, den Menschen, der Natur, der sichtbaren und der unsichtbaren Welt. Erziehung mit einer spirituellen Haltung nimmt das ernst und vermittelt dem Kind: Du darfst. Du bist wertvoll. Darüber hinaus lehrt sie anderen Menschen ihren Wert zu geben. Zum "Ich" kommt das "Wir", Ein spirituelles Leben zu führen bedeutet Gott, der geistigen Welt, positiven Werten und dem Miteinander eine zentrale Stellung im Leben zu geben. Das Weitergeben einer wertebasierten Haltung funktioniert über das Vorleben. Deshalb sind die Themen des Erwachsenen u.a. "Vorbild sein" - "Entzünden statt befüllen" - "Selbstreflexion" - "Rituale" und der ganz persönliche Prozess auf dem eigenen Weg. Das gilt für Eltern, Erzieher, Lehrer und alle die mit  Kindern arbeiten.

Wertebasierte Spiritualität ist nicht fern ab der Religion. Die Religion ist die äußere Form, Spiritualität das Innere. In den äußeren Formen sind Unterschiede, im Inneren ist Verbindendes. Die Unterschiede trennen die Menschen voneinander und grenzen aus. Das Verbindende hebt über die Grenzen und führt zu Begegnungen, auch mit Menschen anderer Religionen.

Alle Menschen die dieses Projekt interessiert sind herzlich willkommen, Kontakt aufzunehmen, sich zu informieren und teilzuhaben.